Premium-Objekt in Meersburg/Bodensee

Premium-Objekte sind fotografisch nicht immer einfach “ins richtige Licht” zu rücken. Eine Toplage (hier in Seeufernähe mit Blick auf den See bei Meersburg) kann im Bild oftmals schwer reproduziert werden.

Vor allem dann, wenn mit der Straßenansicht (kleines Baufenster, dominante Umgebungsbebauung, etc.) die tatsächliche Wertmäßigkeit optisch schwer zu vermitteln ist.

Die Aufgabe des fotografierenden Maklers ist es trotzdem, sowohl dem Objektanbieter (in der Regel dem Auftraggeber) als auch dem kritischen Betrachter Bildmaterial zu liefern, das dem Anspruch in dieser Objektklasse gerecht wird.

Sollten Sie sich das nicht immer zutrauen – bedienen Sie sich eines Dienstleisters, einem Fotografen mit der notwendigen Praxiserfahrung samt technischer Ausstattung.

Juni 2013
Michael Kurz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.